Samstag, 5. Januar 2013

Wie gehts weiter?


Seit der Blogst denke ich darüber nach wie es mit meinem Blog weiter gehen soll. Ich mag nicht mehr bei jeder Blogaktion mitmachen, denn das erzeugt für mich den Druck... du hast ja noch nicht das Foto für... gemacht. Und dann kommt meine Familie zu kurz, weil Mama noch schnell bloggen muss. Nebenbei macht die neue Schule vom Großen auch noch die ein oder andere Aktion, so dass ich zur Zeit ein paar Nebenschauplätze habe...

Ich möchte nicht mehr bloggen müssen, sondern möchte wieder Spaß daran haben etwas zu schreiben oder Euch Bilder zu zeigen.

Die vielen tollen Blogaktionen die es in Bloghausen mittlerweile gibt, bringen mit Sicherheit viele Leser, aber ich werde hier nur noch ausgesucht mitmachen...

Vielleicht habt ihr es ja schon gesehen, ich habe mir auf facebook eine Seite eingerichtet... ich würde mich freuen, wenn Ihr ein kleines "Like" für mich übrig hättet. Genauso habe ich in der Zwischenzeit Instagram und Twitter accounts angelegt und versuche auch diese richtig zu nutzen. Ich freue mich wenn Ihr mir auch hier folgen würdet.

Thematisch werde ich auch weiterhin genähte oder von mir gebackene Sachen zeigen.


Kommentare:

  1. Liebe Michaela,
    genau den gleichen Wandel mache ich zurzeit auch durch! Bloggen sollte nicht zur Verpflichtung werden.
    Ich wünsche die ein schönes Wochenende
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. ...liebe Michaela...

    ich wandel auch mit... :-)

    Es geht soviel Zeit drauf, wenn man hier und da und dort und hier noch...

    die geht mir auch ab!!!

    2013 machen wir es anders ;-)

    ganz liebe Grüße
    Angelina

    AntwortenLöschen
  3. Völlige Zustimmung von mir! :-) Ich mache auch bei nicht so vielen Aktionen mit (wenn ich drüber nachdenke - eigentlich nur "12 von 12") und ich muss ehrlich gestehen, in manchen Blogs (die ich eigentlich gerne lese) geht es mir auf die Nerven, wenn ich nur ständig Fotos zu irgendwelchen Aktionen lese, von denen ich nichts weiß und die mich *hüstel* ja auch nicht unbedingt interessieren. Denn bei vielen merkt man dann, dass sie selbst auch nicht wirklich an dem Thema interessiert waren (es ist ja nun mal vorgegeben)... und es mutiert zur Pflichterfüllung, und das ist weder für den Blogger noch für den Leser schön!

    Also, genähtes und gebackenes sehe ich mir gerne an! ;-) Auch gelesenes, erlebtes... Aber das zehnte Foto (und das ist nicht übertrieben, wenn man regelmäßig Blogs liest, oder?) zum Thema "Meine schönste Raufasertapete" wird irgendwann öde! ;-)

    Viele liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen