Mittwoch, 1. April 2015

Street Food Festival in Duisburg ... ziemlich kalt aber saulecker

Vor ein paar Wochen stand das ganze Wochenende ganz im Zeichen guten Essens. Am Freitag und Samstag gastierte das Streetfood Festival in Duisburg im Landschaftspark Nord. Zwischen Industriekulisse trafen sich  ca 45 Stände und Wagen die die leckersten Dinge anboten. Organisiert haben das Till, Vincent & Mathes die drei Begründer des Street-Food Festivals.

Berit  von Marmeladekisses hatte im Vorfeld Kontakt mit den Organisatoren und so flatterte mir und einigen anderen Blogowskis eine Einladung zum "Bloggerrundgang", eine halbe Stunde vor der Eröffnung am Samstag mittag, ins Haus. Das konnte ich mir nicht entgehen lassen.

Auch wenn wir fast 10 Minuten zu spät waren, konnten wir uns der Runde noch anschließen und unser erster Stop war beim Stand vom J.Kinski. Deren Motto: "Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen" ist absolut meins.

Dort probierten wir drei unterschiedliche Sandwiches, ...das Brot wird selber gebacken, alles wird selber gemacht und ich war schon mit dem ersten Bissen im Himmel.




Mein favorit war übrigens der Mr. Reuben...

Der nächste Stopp war am Stand von Comptoir du Cidre:


































Das Fleisch wird 24Stunden in Cidre eingelegt und 11 Stunden "Sous Vide" gegart (Ich musste mir das erst mal erklären lassen, dass das im Vakuum gegart bedeutet ;-) 30 Stunden karamellisierte Zwiebeln auf hausgemachtem Kartoffelbrot und diesmal war mein Mann hin und weg.... und die Kleine neben mir zog schon den Schmollmund... der freundliche Stand daneben konnte uns aber mit Pommes die Laune aufhellen.


































Weiter gings zu Fräulein Kimchi. Ich muss ja ehrlich sein, als ich Kimchi las, war ich schon ein wenig abgeschreckt ... das übliche Kimchi das man beim Asiaten häufig dazubekommt ist nicht wirklich meins. Aber die Ramenburger die wir von Fräulein Kimchi bekamen waren wirklich gut. Salat, Nudeln, Käse und Fleisch nehmen dem "normalen" Kimchi die Schärfe und sind aber in der Kombination einfach nur lecker. Ich glaube das war für mich fast das Highlight bei den ganzen Leckereien...


































Bei Awa Events konnte man dank des Dampfs kaum jemanden sehen. Aber aus diesem "Nebel" wurden uns einige afrikanische Leckerein gereicht. Hähnchenkeulen mit Erdnusssoße, gegarte scharfe (!) Banane oder Quarkbällchen in scharf oder süß... wußtet Ihr das es in Afrika auch Quarkbällchen gibt?

Den Abschluss dieses Blogowski / Bloggerrundgangs machten wir dann bei dem niedlichen Crepe Mobil Wagen von Sweet & Tiny.
Hier haben wir dann noch paar nette Crepe Variationen probiert wie den Nutella Erdbeer Crepe oder den Pistazien Crepe.





Die Kleine brauchte nach den Pommes noch ein paar andere Leckereien, die eher kindgerecht sind und auch die konnten wir schnell, an einem der anderen 40 Stände finden.

Die nächsten beiden Streetfood Festivals in Dortmund (11. und 12. April) und Düsseldorf (2. und 3. Mai) habe ich mir schon notiert... aber ich vermute das ich den Dortmunder nicht schaffe, da an dem Wochenende schon wieder so viel los ist, und das ich nach der Kälte / Nässe in Duisburg auf die warmen Temperaturen im Mai in Düsseldorf hoffe ;-)

Also wenn die Jungs mal bei Euch in der Nähe sind, geht auf jeden Fall vorbei und auch das Warten in den langen Schlangen lohnt sich, wenn man sich endlich mal entschieden hat.

Hier noch eine kleine Bitte an Mathes, Vincent und Till... denkt mal drüber nach ob Ihr in Euer Konzept nicht noch eine "Probierkarte" oder so was ähnliches integrieren könnt. Nach z.B. einem Sandwich von J.Kinski und einem Crepe bin ich satt... wie soll ich die anderen 43 Stände bei Euch durchtesten. Ich fand das ideal, dass ich an den fünf Stationen jeweils "nur" einen Happen probiert habe ... aber ich war super satt.


Liebe Grüße

Michaela


Nachtrag: falls Ihr noch andere tolle Bilder von diesem Streetfood Festival sehen wollt, schaut bei Berit, Vanessa, Nike, oder Tine vorbei.

Kommentare:

  1. Das sieht alles sehr lecker aus! Ich komme auch aus Duisburg, war an dem Wochenende aber leider nicht hier :( Schade. Da hab ich echt was verpasst. Ich habe deinen Blog gerade durch den Blogroll in der Facebook Gruppe "Blogger in und um Düsseldorf" gefunden :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles sehr lecker aus! Ich komme auch aus Duisburg, war an dem Wochenende nur leider nicht hier. ;( Schade, da hab ich echt was verpasst. Ich habe deinen Blog gerade durch die Facebook Gruppe "Blogger in und um Düsseldorf" gefunden. :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh man sind das leckere Bilder *.*

    AntwortenLöschen