Donnerstag, 27. Oktober 2016

Gemüsepaste selber machen

Hallo zusammen,

ich versuche so wenig wir möglich Fertigprodukte zu verwenden.... die üblichen "X"-Tütchen damit die Bolognese schmeckt.... trocknen ein in meinem Schrank. Aber eigentlich wollte ich erzählen was ich diese Woche wieder selber gemacht habe.

Kennt Ihr das, manchmal schmeckt etwas nicht richtig. Auch wenn alle Gewürze aus dem Rezept drin sind, schmeckt es nicht richtig "rund". Vor ein paar Jahren habe ich dann in einem Forum von einer Gemüsepaste gelesen. Ich weiß es gibt viele TM-hasser und fast noch mehr Liebhaber.... ich hab das tatsächlich mit meinem 17Jahre alten Gerät gemacht, aber jede Küchenmaschine die stark genug ist kann das auch ...

1/2 Knollen Sellerie
1 Stange Porree
3/4 Möhren

200g Salz

Sellerie und Möhren schälen und in kleinere Stücke schneiden, den Porree halbieren, Wurzel abschneiden und waschen.





alles klein hächseln und mit dem Salz konservieren.

Im Kühlschrank hält sich das ganze mehrere Monate und ich verwende das ähnlich wie fertige "Gemüsebrühe" von "X"

Probiert es aus und erzählt mir was Ihr davon haltet.

Lg

Michaela 







Kommentare:

  1. Tolle Idee...ich werde mal versuchen, ob meine Küchemmaschine das Häckseln schafft.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, ich mache das schon seit Jahren und wenn es aus ist schmeckt mir mein Essen oft nicht ;-) Viel Erfolg

      Löschen
  2. Das klingt super und klingt auch gar nicht aufwändig. Muss ich unbedingt mal machen! Vielen Dank für den Tipp!
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist es auch überhaupt nicht.... mein Problem war immer nur, wenn es alle war musste ich es schnell wieder machen und dann gabs kein Licht zum fotografieren ;-(

      LG
      Michaela

      Löschen