Donnerstag, 15. November 2012

BLOGST geflashed...

Ich bin am Sonntag von der blogst zurück nach NRW gefahren.... drei Stunden allein im dunklen Auto, der Sonne entgegen ;-)... so konnte ich wenigsten ein bischen wieder runter kommen, auch wenn ich immer noch begeistert bin vom letzten Wochenende.

Zu erst ein riesiges Dankeschön an Clara und Ricarda (und auch an alle helfenden Hände), die dieses Wochenende organisiert haben...

Auch wenn ich ein wenig zu spät gekommen bin, kam ich in eine ziemlich coole Location...

Im Werkheim waren weit über Hundert tolle, ruhige, schwatzende, flippige, entspannte Bloggermädels versammelt (ok und drei Alibijungs), die alle gepannt den Vorträgen lauschten. Wir werden alle ziemlich viel zu tun haben in den nächsten Tagen, wenn wir das gelernte umsetzen wollen.

Verpasst habe ich so leider die netten Schwestern Thea und Toni vom Sistermag, aber es muss klasse gewesen sein.

Die bezaubernde Jeanny von Zimt, Zucker und Liebe hat uns erzählt wie man zur Marke wird. So ziemlich alle von uns hätte sie gerne umarmt weil sie einfach so ist wie sie ist.

Anna Sterntaler hat uns erzählt von Dawanda und einen Überblick gegeben über die DIY Szene in USA und auch die in Deutschland. Sie hat uns einen Ausblick gegeben, dass hier in Deutschland definitv noch Bedarf und Potential ist. Also los fangt an zu Basteln...

Rike von Lykkelig arbeitet bei Edelman einer der renomiertesten PR Agenturen in der Welt. Entgegen den meisten Geschäftsgebaren dieser PR "Futzis" arbeitet Edelman nicht mit Massenemails, sondern sucht für ihre Industriekunden die blogs mit denen sie zusammenarbeiten von Hand aus. Also Mails von Edelman nicht direkt in den Spam verschieben!!!

Direkt nach der Mittagspause haben wir uns aufgeteilt und in drei Workshops verschiedene Themen bearbeitet:
1.  Daniela von Cozy and Cuddly hat mit Ihrer Gruppe die Wordpresswelt erkundet
2.  Frau Haselmeyer hat sich um die Welt der Blogger von Blogspot gekümmernt
3. Hier bin ich gelandent und auch die Mehrheit der Teilnehmer: Geld verdienen mit unseren Blogs. Ist das möglich? Indre von FrauMima  musste spontan ihr komplettes Konzept über den Haufen werfen und hat nach der Fishbone Methode eine Diskussion gemacht die super spannend war und auch heftig diskutiert wurde. 

Ziemlich beeindruckend fand ich die Herrn Solmecke von WBS (da hatte schon mein Mann gesagt "der ist Klasse", auch wenn er selber die Bloggerei anfangs ein wenig belächelt hat). Zeitweise habe ich während des Vortrags gedacht ich muss direkt meinen Blog löschen... gelernt habe ich wie ich es richtig machen muss. Danke dafür! 

Nach der Diskussion mit Herrn Solmecke ging es direkt über in die After Blogst Party Elli von Ellikocht hat uns leckere Kleinigkeiten vorbereitet... Ich habe den Kartoffel-rote Beete salat probiert und auch die geschmorte Rippe in Dönertasche ... Elli hatte auch noch bessere Namen dafür, aber ich habe das leider über den super Geschmack dazu wieder vergessen.



Tag 2

Daniela Klein vom klitzekleinen Blog erzählte uns von Ihrem Blog und wie daraus ein Kochbuch entstanden ist, das vergangenen Oktober in den Handel kam... Sie war so aufgeregt, dass wir glaub ich ähnlich wie bei Jeanny sie alle direkt in den Arm genommen hätten, damit sie sich beruhigen kann ;-) sehr nett und das Buch ist natürlich auch mit zu mir gewandert... Ihr wisst schon was meine Familie demnächt testen muss oder?

Dann kam Angelika Schwaff, eine absolute Powerfrau, die mit Ihrem Reiseblog und den damit verbundenen Reisen sich mittlerweile Sebstständig gemacht hat. Sie hat lange in der PR Branche gearbeitet und da wichtigste was sie mir vermittelt hat ist: "Verkauf Dich nicht unter Wert!" ... werd ich nicht machen... bisher war ich nicht käuflich, also wer auch immer sich bei mir einkaufen möchte... ich hab gelernt bei Angelika Schwaff!!!

Dann verdoppelte sich der Schnitt der anwesenden Männer direkt, denn Stefan Bechstein referierte über die Suchmaschinenoptimierung und war sich zeitweise sogar sicher... das wäre besser als der Trödelmarkt wo Frau und Kind zeitgleich waren ... hoffentlich lesen sie das nicht... und im Anschluss kam direkt danach Jos Meijerhof, den ich optisch erst mal als echten Hamburger Jung bezeichnet hätte, aber sobald er den Mund aufgemacht hat war klar, das ist einer von unseren süßen Holländischen Nachbarn... er konnte sich lange nicht entscheiden ob er uns dutzen oder siezen wollte. Er hat uns Google Analytics erklärt. Auch hier genau wie bei Stefan ... sehr viel zum lernen und basteln.

Dann kamen noch Katharina und Antonia vom Couch Magazine... ein Magazin, das von vorn herein in "360°" geplant war ... print in Kombination mit einer online Version... ich denke wir können gespannt sein was von hier noch kommt... auch wenn ich gelernt habe, dass ich nicht zum Zielpublikum gehöre...25-39Jahre, ich bin halt 39+ ;-)

In diesem Sinne, ich muss mich in vielen Dingen noch sortieren aber mein alltäglicher Wahnsinn war schnell wieder bei mir ... und das ist auch der Grund warum ich noch zwei kleine Punkte habe die mich "gestört" haben... es ist nicht mal Kritik sonder eher ein Verbesserungsvorschlag.

1. beim nächsten Mal bitte mit Stühlen ... ich bin halt über 40 und
2. Bei der Terminwahl bitte nicht rund um St. Martin, das ist zumindest bei uns anstrengend... ich hatte hierzu Veranstaltungen am Freitag und am Montag, deshalb habe ich nix von der Perle Hamburg gesehen bzw Thea und Toni verpasst.




lg
michaela 


PS: für die, die gestern schon vorbei geschaut haben... ich musste den Text noch mal schreiben, weil Blogger einen Teil meines Textes verschluckt hat.

PPS: wenn Ihr das gesamte Ereignis einmal in super zusammenfasst auf einen Blick sehen wollte schaut mal bei Novembertomate vorbei"

 

Kommentare:

  1. Ich nehm Dich jetzt einfach mal virtuell in den Arm :) Und hab schon ein bisschen Heimweh nach Blogst und den vielen lieben Menschen :)
    Du auch?

    Liebe Grüße!
    Jeanny

    AntwortenLöschen
  2. ich will auch wieder zurück! so ein spannendes vollgepacktes wochenende mit sooo vielen großartigen menschen!
    bis ganz bald!

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schööön... Tolles FLASH-Bild... Mir gehts auch immer noch so. ;) War toll, dass du da warst und in unserer Ecke hinten war`s doch echt kuschelig ;)

    Bis zum nächsten Treffen in Dü-doooof
    Jules

    AntwortenLöschen
  4. Ich schon wieder! ;-) danke für deine lieben worte und glückwünsche! bin immer noch ganz gerührt von euch allen!! merci dafür!

    happy FREUday
    jules

    AntwortenLöschen