Montag, 7. Januar 2019

Neues Jahr und neue Urlaubsplanung

Hallo Ihr Lieben

ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Bei uns war es entspannt. Der Große hat zum ersten mal nicht mit uns gefeiert... dafür haben wir Freunde eingeladen und haben dann mit dre Kindern gefeiert... Im Sommer noch war es eine spinnerte Idee, aber seit Silvester planen wir mit diesen Freunden und dann insgesamt dre Kindern und dem Pubertier einen Urlaub in Irland.

Sie war schon mal da, aber er und die Kinder noch nicht. Jetzt stecken wir schon ganz tief in der Planung und die erste Fähre ist gebucht.

Wie immer bin ich mit der Inspiration gestartet... Bilder suchen auf Pinterest...






https://www.pinterest.de/alltaeglicher/ireland-2019/


Dann übertrage ich das in meine Reisekarte.



Und daran ergibt sich fast automatisch die Route ... nun beginnt die Suche nach den Unterkünften.

Kennt Ihr zufällig eine schöne Ferienwohnung für mindestens 8 Personen in der Nähe meiner Hotspots?

Ich stöbere dann mal weiter ;-)

Liebe Grüße
Michaela

Sonntag, 16. Dezember 2018

Honigverkauf

Hallo Ihr Lieben


im Moment strauchel ich zwischen Job, einem Pupertier und einigen Events zum Verkauf des Honigs, den Mein Mann der Imker seit einiger Zeit produziert.


Beim ersten Mal war es sehr aufregend aber mittlerweile habe ich die Deko zusammen und weiß wie ich den Verkaufsstand dekoriere etc.



Ein letztes Mal für dieses Jahr werden wir am kommenden Samstag (der vor dem 4. Advent) im Forum in Duisburg stehen. Der Mann hat sich und den Kindern Hoodies mit Logo bestellt und gemeinsam werden Sie Honig verkaufen.

Wer also noch eine Kleinigkeit braucht, die lokal hergestellt wurde, kommt vorbei und kauft Honig oder unsere selbstgemachten Bienenwachskerzen.

Bis Samstag

LG
Michaela

Dienstag, 20. November 2018

und sie tanzen nicht nur

Hallo Ihr Lieben

ich habe ja schon das ein oder andere Mal erwähnt das meine Kinder auf eine Waldorfschule gehen. Bei meinem Sohn war mir klar das er nicht ins Regelschulsystem passt. Mein Mann hielt allerdings wenig von der Waldorfschule da er nur die Klischees kannte.

Die Regelschule lag 100 m von unserem Zuhause und der Große musste keine Straße überqueren um dort hin zu gelangen. Also habe ich mich auf das Selbstständigkeitsargument eingelassen und ihn dort angemeldet.

Schon in der 2. Klasse ging er morgens traurig los und fand das System Schule doof, aber ein 7 jähriger sollte noch gerne gehen.

Ich gehörte definitv nicht zu den arbeitenden Muttis die nirgendswo zu sehen waren... beim "Nikolausfrühstück" waren mein Mann, ich und eine andere Mutter... der Rest kam nicht.
Eigeninitiative von Eltern war nicht gern gesehen ... und so kam ich in der Schule auch nicht an.

Wir wurden zur Schule zitiert, weil der Junge sich nicht konzentrieren kann... "Der hat bestimmt ADHS!" war die Diagnose der Klassenlehrerin. Sie sprach über meine Schlaftablette, die so niemals hyperaktiv ist.

Erst als ich zu unserer Kinderärztin ging und nach so einem Gespräch mit Lehrerin und Direktorin mich dort ausgeheult habe kam sie mit der Frage: "Haben Sie schon mal über eine andere Schulform nachgedacht"

Ich suchte noch einmal das Gespräch mit Schulleitung und Klassenlehrerin das aber leicht eskalierte da die beiden mich angeschrien haben .... OK ich hab auch nicht leise geantwortet ;-)

Noch während ich das Schulgelände verließ habe ich meinen Mann informiert, das ich unseren Sohn nun an der Waldorfschule anmelden würde. Seine Versuche "lass uns heute Abend darüber reden" habe ich mit "Das wird nicht mehr diskutiert" abgebügelt ... ich war echt verärgert Dank der beiden Damen.

Er konnte zum hospitieren kommen und bereits nach 3 Tagen ging er trällernd in die Schule und beschloss, daß er bleibt und in die alte wollte er nicht mal mehr um sich zu verabschieden. Gut das die Waldorfschule ihn auch aufgenommen hat.

Diese Entscheidung habe ich oft hinterfragt. Einfach um sicher zu gehen, das es eine vernünftige Entscheidung war, abgesehen vom Auslöser...

Als wie dann auch noch die Kleine dort angemeldet haben, hörten wir uns immer wieder die schönsten Klischees und Sprüche an.

"Der ist doch gar nicht behindert" hat mich dabei am schlimmsten getroffen.
"Wow, Dein Sohn kann wirklich seinen Namen tanzen?"
"Haha... auf der Klötzchen Schule...kann er denn schon stricken?" und was auch immer da noch so unterwegs ist.... ich habe sie ALLE gehört

Ja kann er! Er kann auch mit Holz arbeiten und hat bereits in der 4. oder 5. Klasse Getreide angebaut, geerntet, gemahlen und Brot daraus gebacken.

Je höher sie in den Klassen sind desto mehr "ungewöhnliche" Dinge machen dann die Kinder.
In der 7. Klasse (meiner war 12) sind sie 14 tage (mit Pädagogen) ins Forstpraktikum gefahren und haben in Niedersachsen Bäume gepflanzt... echte körperliche Arbeit aber sie sind gewachsen in der Zeit.
in 9. geht es 4 Wochen in ein Landwirtschaftspraktikum (mindestens 150km von zuhause entfernt) und was soll ich sagen, mein Sohn macht sich überhaupt keinen Kopf, das gehört dazu und er hat sogar gesagt... Mama ich will nach Bayern oder ans Meer ... und das ist beides vom Ruhrgebiet aus ein wenig weiter als 150km. Die einzige die sich jetzt nen Kopp macht bin ich ... aber das werde ich auch noch lernen ;-)


Lg
Michaela

Dienstag, 2. Oktober 2018

Mein Mann der Imker...

Vor einiger Zeit hatte ich schon berichtet das mein Mann nun Imker ist ... aus dem ersten "ich mache mal 2 Völker und schau ob mir das liegt" sind mittlerweile viele Völker geworden und der Honig überschreitet jetzt unseren Eigenbedarf um einiges.







Mein Mann hat immer noch Spaß dran, aber mein Keller ist jetzt voll Honig ... was soll ich machen? Über Mundprogaganda hat sich schon herum gesprochen das wir jetzt Honig verkaufen, aber die Lager sind noch voll.

Daher habe ich eine neue Facebookseite erstellt. Wir haben nach Märkten in Duisburg und Umgebung gesucht um mit kleinem Zeitaufwand den Honig zu verkaufen.
Über eine Bekannte ist mein Mann auch mit seinen Bienen auf das Forum in Duisburg gezogen (ein Innenstadt Einkaufszentrum) und nun kam die Anfrage, ob er kurz vor Weihnachten dort einen Stand haben will.

Und plötzlich kommt eine Anfrage nach der anderen... also wenn Ihr Honig kaufen wollt, meldet Euch über die FB Seite.

Liebe Grüße
Michaela



Freitag, 21. September 2018

Devon ... weniger bekannt als Cornwall aber genauso schön

Hallo Ihr Lieben

Devon ist nicht so bekannt wie Cornwall, aber es ist wirklich genauso schön... über die engen Straßen die es anscheinend nur dort gibt habe ich 




Eigentlich waren wir an diesem  Tag auf dem Weg zu einem Schloss... "Aber Mama, da ist ein Strand." Was soll ich sagen, die Kinder haben recht ;-)


 Einen Tag später haben wir es noch einmal versucht und waren erfolgreich. Denn dieses Mal hatten wir auch Schwimmzeug dabei und nach dem Schloss ging es direkt an den Strand zum Baden.



 Bis bald

Michaela