Freitag, 5. April 2013

Post aus meiner Küche - Franzbrötchen

Meine Mama ist die absolute Heldin, was den Hefeteig angeht. Kein Hefeteig ist so fluffig wie der von Mama… Irgendwann im Winter fanden wir ein Rezept für Franzbrötchen und schnell waren sie gebacken. Meine Schwester und ich hätten uns in diese Dinger reinlegen können…

Ein Würfel Hefe und ein Esslöffel Zucker in 140g lauwarmer Milch auflösen. 15 Minuten gehen lassen
140g Margarine
125g Zucker und
500g Mehl in den Teig kneten, bis ein nicht klebender, geschmeidiger Teig entsteht.
Wieder gut 20 Minuten gehen lassen
Den Teig ausrollen mit zerlassener Butter bestreichen und mit Zimt / Zucker und wer mag Rosinen bestreuen. Diese Platte aufrollen und in 2 cm breite Scheiben schneiden.
Mit einem Holzkochlöffel diese Scheiben von oben eindrücken, so dass die Schnittflächen seitlich rauskommen
150°C Umluft gut 15 Minuten backen

So wie ich gehört habe, haben die Brötchen ein wenig gelitten unter der langen Reise im Packet. Also am besten direkt essen.

Lasst es Euch schmecken
Michaela

Kommentare:

  1. Was sehen die gut aus ...
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh..Lecker! Franzbrötchen..

    Gute Idee! Nur die Rosinen würde ich weglassen ;-)

    Liebe Grüße von Sabrina

    AntwortenLöschen