Montag, 7. Januar 2013

Der Wahnsinn hat uns wieder!!!

Heute morgen sind wir schon vor 8 wieder in unserem alltäglichen Wahnsinn angekommen ;-) (Abgesehen von einem unsanften Wecken durch den Großen heute morgen vor 4 ging der Tag eigentlich gut los...) bis ich nachgefragt habe.

Gestern hatte ich meinem Großen gesagt, er solle bitte seinen Tornister überprüfen, ob alles da ist was er braucht... Heute morgen noch mal schnell nachgefragt, "ist alles da?"

"Ja" kam grinsend die Antwort.

Beim Einladen in Auto fiel mit noch mal ein, "sag mal, wie viele Wachsblöckchen fehlen eigentlich im Rollmäppchen?" Ich weiss das dort einige fehlten und wir hätten schön im Sekretariat einkaufen können, weil wir so gut in der Zeit waren...

Diesmal kam die Antwort ein wenig zögerlicher "Das Rollmäppchen hab ich nicht mehr"

"Wie? Hab ich nicht mehr?"

"Ja weisst du, das hab ich letztens in der anderen Klasse liegen lassen, und ein  Mädchen aus der Vierten hat das jetzt eingesteckt"
"und hast du dich schon mal drum gekümmert es zurück zu bekommen?"
"ja einige Kinder verlieren ihre Sachen und nehmen sich dann einfach die Sachen von anderen..."
"und Du lässt Dir das so einfach gefallen? Wann war das eigentlich?"
"Ja als Frau L. krank war" (die war 2-3 Wochen vor Weihnachten krank)
"Warum sagst du mir so was nicht früher? dann hätten wir uns schon mal vor Weihnachten drum kümmern können... "

Keine Antwort mehr... und nun wie soll ich nun reagieren?

lg

michaela

Kommentare:

  1. Wie reagieren?
    Gute Frage!

    Ich würde "nebenbei" ein Gespräch mit meinem Sohn anfangen und allgemein über Schule, Utensilien und Eigentum reden.
    Dass etwas zu verschludern nicht schlimm ist. Dass er aber durchaus um SEIN Eigentum bitten kann, wenn er im Nachhinein mitbekommt, wer es an sich genommen hat.
    Aber auch, dass es nicht schlimm ist, wenn er etwas verschludert und es gänzlich weg ist und er dann jederzeit zu dir kommen, es dir erzählen kann und ihr Ersatz besorgt.

    Oder hat er es einfach nur "vergessen"?

    AntwortenLöschen
  2. ES hat sich mittlerweile geklärt... er hat es vergessen (und war auch nach den Ferien noch in der Klasse) und das besagte andere Mädchen hat ein ähnliches Mäppchen, aber mein kleiner Mann ist wie das große Gegenstück auf dem ein oder anderen Auge halb blind... ;-) Wo sind denn meine Schuhe, wenn er mit dem nächsten Schritt drüber stolpert.

    AntwortenLöschen
  3. Mir fällt es immer schwer, bei solchen Sachen meine Kinder zu belehren, weil ich ja selbst so ein Schussel und Tausendsassa bin und auch andauernd etwas verliere, verlege oder übersehe. Ich kann deinen kleinen Mann also gut verstehen und meine sind auch nicht anders :-)) lg

    AntwortenLöschen
  4. Ohje, das passiert nicht nur deinem Sohn..mir auch. Und ich bin erwachsen ^^
    Das regelt sich schon, ich weiss, du bekommst das hin!

    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen